WWF-Schulprojekt «Biodiversität macht Schule»

Die WWF-Sektionen der ?Ostschweiz möchten mit ihrem Projekt «Biodiversität macht Schule» die Leistungen von Schulen, welche ihre Umgebung naturnah gestaltet haben, anerkennen und damit andere zur Nachahmung motivieren. «Wir möchten anhand von guten Beispielen aufzeigen, wie eine kind- und naturgerechte Umgebung aussehen könnte und interessierten Schulen eine Beratung durch Fachpersonen anbieten», beschreibt Projektleiter Dr. Alfred Brülisauer die Inhalte des WWF-Projektes.

Ziel sind abwechslungsreich gestaltete Plätze aus Sand, Kies, Erde, mit Mauern und Steinen, Wasser, Holz und Seilen, artenreich bepflanzt mit einheimischen Blumen, Stauden und Gehölzen.